MGG spricht mit IKK classic über BGM und den Ausblick BGM App

Interview mit der IKK classic Regionaldirektorin, Frau Claudia Baumeister zu BGM:

Welche Rolle hat BGM momentan in Unternehmen, Frau Baumeister?

  • BGM versteht sich als kontinuierlicher dauerhafter Verbesserungsprozess, der in der Geschäftsführung verankert werden muss.
    Dennoch finden sich in der Praxis nur vereinzelt Unternehmen, die ein Betriebliches Gesundheitsmanagement mit all seinen Facetten leben und davon profitieren. Als IKK classic stellen wir allerdings fest, dass das Thema BGM für klein- und mittelständische Unternehmen an Bedeutung gewinnt. Die demografische Entwicklung, die fortschreitende Digitalisierung und die zunehmende Arbeitsverdichtung werden das Thema gesunde Mitarbeiter und somit auch das BGM weiter vorantreiben.

Welche BGM-Angebote oder Maßnahmen bieten Sie Unternehmen an? 

  • Speziell für unsere Firmenkunden bieten wir ein kostenloses hochwertiges BGM Konzept an, das unsere Gesundheitsmanager in den Betrieben implementieren. In einem ersten Schritt besprechen diese mit den Geschäftsführern die Ziele und die Vorgehensweise im Betrieb. Dabei ist eine offene Kommunikation besonders wichtig, um die Mitarbeiter zu erreichen. In der folgenden Analyse geht es darum, Handlungsbedarfe herauszufiltern und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Dies kann durch moderierte Gruppendiskussionen, Interviews oder auch Mitarbeiterbefragungen erfolgen. Die Ergebnisse werden mit der Geschäftsführung besprochen und die Umsetzung der Maßnahmen schriftlich festgehalten. Der nächste Schritt sind dann die Trainings für die Mitarbeiter zu verschiedenen Themen (Arbeitsbedingte, körperliche Belastungen, Stress, Ernährung, Sucht, Gesundes Führen, Kommunikationsseminar GFK (Gewaltfreie Kommunikation). Hier werden die Mitarbeiter von erfahrenen Trainern praxisorientiert angeleitet und geschult.
  • Zusätzlich bieten wir auch an Gesundheitstage zu organisieren und durchzuführen (Wirbelsäulenvermessung, Stress-Test, Gesundheitschecks uvm.)

Wie kommen die angebotene Maßnahmen/Lösungen bei Ihren Kunden an?

  • Die IKK classic führt jährlich eine Evaluation durch, um ihr BGM an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen und weiterzuentwickeln. Hier bekommen wir sehr positive Ergebnisberichte. Aktuell arbeiten wir an einer BGM App, um auch auf der digitalen Ebene unsere Reichweite zu erhöhen.
  • BGM muss vom Betrieb als funktionierendes System verstanden werden, das an alle Unternehmensbereiche angeschlossen ist. Das bedeutet, dass die Unternehmen regelmäßig Analysen, Maßnahmenableitungen und Angebote für die Verhaltenstrainings der Mitarbeiter installieren sollten.

Welche BGM-Angebote sollten zukünftig als Standard in Unternehmen integriert werden?

  • BGM muss vom Betrieb als funktionierendes System verstanden werden, das an alle Unternehmensbereiche angeschlossen ist. Das bedeutet, dass die Unternehmen regelmäßig Analysen, Maßnahmenableitungen und Angebote für die Verhaltenstrainings der Mitarbeiter installieren sollten. Um das zu gewährleisten ist es empfehlenswert einen interessierten Mitarbeiter zum „BGM-Beauftragten“ zu ernennen und fortzubilden. Auch hierbei sind wir gern behilflich.

Kontaktdaten

Meine Gesundheit-Genossenschaft eG Emil-Figge-Str. 43 44227 Dortmund Telefon: +49 231 586 99 – 711 E-Mail: mitglied@mgg-eg.de Web: www.mgg-eg.de
Facebook Youtube Twitter

Über MGG

Ihr MGG-Team kommt aus der Wirtschaft und verfügt über langjährige Führungserfahrung, sodass wir in allen Phasen unserer Zusammenarbeit Ihre Sprache sprechen. Wenn es um die strategische Einrichtung von BGM/BGF in Ihr Unternehmen geht, verstehen wir Ihre Bedarfe nach motivierten Mitarbeitern und weniger Ausfalltagen. Deshalb stellen wir Ihnen die richtigen Fragen richtig und konzipieren auch für Ihr Unternehmen eine passende gesunderhaltende Lösung – denn genau das ist der MGG-Auftrag für gesunde Mitarbeiter.

Copyright © 2019 MGG eG. All rights reserved. – Design by DoWorks

ImpressumDatenschutzKontakt